Am vergangenen Pfingstwochenende versammelten sich die Fachschaften der Zahnmediziner zur regelmäßigen Bundesfachschaftstagung um sich gegenseitig auszutauschen und zu “vernetzen”.

Passend zum Wetter war Rostock hierfür natürlich eine super Location!

Das sahen jedoch viele deutsche Kurzurlauber ebenfalls so und für einige Fachschaften war der Weg nach Rostock ein steiniger Weg verbunden mit vielen Staus. Die Partynacht am Freitag im „Studentenkeller“  bis in die frühen Morgenstunden zur Einstimmung auf ein Wochenende am Meer entschädigte jedoch dafür und so war die teilweise harte Anreise schnell kein Thema mehr!

Am Samstag ging es nach einem gemeinsamen Frühstück im „Motel One“ und den Begrüßungsworten vom BUFATA-Organisator René Wohlfahrt los mit den Seminaren und Workshops.

Es wurde ein toller Ausgleich zwischen Weiterbildung und Entspannung geschafft – mit dem Meer vor der Haustür wurde parallel zu den Veranstaltungen in der Zahnklinik ein Segel-Schnupperkurs im Rostocker Stadthafen angeboten. In den Pausen konnten sich die Vertreter der 24 angereisten Fachschaften aus ganz Deutschland auf der Dentalschau über die Neuheiten der Dentalindustrie informieren – natürlich auch über ETHADENT!

Nach der geteilten Fachschaftsaussparache – einmal zum Thema Patientengewinnung und einmal zu Thema Fachschafts-Finanzierung – ging es zurück ins Hotel, um sich auf den Abend vorzubereiten. Für die ca. 200 Teilnehmer der Sommer-Bufata lag im Hafen ein Schiff vor Anker, mit dem alle nach Warnemünde, dem Strandort von Rostock, gebracht wurden. Um dem Abendprogramm gerecht zu werden, wurde um angemessene Bekleidung gebeten – somit kamen alle im maritimen Look – von der Kapitänsmütze über den Rettungsring war alles dabei und blau-weiß-geringelte T-Shirts soweit das Auge reicht. Klasse wie kreativ alle waren. Das war ein geniales Bild!  Als dann noch ein Shanty-Chor die richtige seemännische Atmosphäre an Bord brachte wurde es tatsächlich “eine lustige Seefahrt”. Es gab keine bessere Möglichkeit, Rostock und den Norden zu präsentieren.

Nach der Ankunft in Warnemünde ging es in den „Teepott“ zur Abendveranstaltung.

Das Team vom Teepott zeigte ihr kulinarisches Können und es war für jeden Geschmack etwas dabei. Untermalt wurde das ganze Buffet von einer tollen Live- Band. Natürlich endete dieser Abend auch wieder unter dem Motto ” Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind” und am Pfingstsonntag fuhren die einzelnen Fachschaften nach einem ausgiebigen Brunch wieder in ihre Uni-Standorte zurück.

Alles in allem war das eine toll organisierte BUFATA der Fachschaft Rostock, die mit vielen Ideen und Regionstypischen Details versehen war. Wir hoffen und glauben, das alle Teilnehmer ein tolles Wochenende hatten und mit einem guten Eindruck von Rostock zurück in Ihre “Heimat” gefahren sind. Wir freuen uns dabei gewesen zu sein.

Solltet auch ihr Interesse an der Durchführung einer BUFATA haben, so sprecht uns gerne an. Wir stehen Euch bei der Organisation und Durchführung gerne zur Seite!

Euer ETHADENT Team

Teilen →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
 
 
Top